Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:00 bis 16:30 Uhr Expertensprechstunde

 

Expertensprechstunde am Mittwoch 13.Juni 2018 von 15.oo bis 16.30Uhr – Rund um das Thema Demenz

Leben mit dem Vergessen

Expertensprechstunde der Netzwerkpartner rund um das Thema Demenz

Im Juni treffen sich die Netzwerkpartner erneut zu einer Expertensprechstunde. Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema Demenz. Angehörige von demenziell erkrankten Menschen sind ebenso zu dieser Veranstaltung eingeladen wie auch alle Interessierten. Die etwa anderthalbstündige Sprechstunde bietet die Gelegenheit, alle Fragen rund um das Thema zu stellen, beispielsweise zu Unterstützungsangeboten bei der Bewältigung der Krankheit wie auch zu Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige. „Der ASB ist für die Betroffenen und Angehörigen unter anderem da, wenn es um die Einstufung in die Pflegeversicherung geht“, sagt Renata Liedke, stellvertretende Pflegedienstleiterin beim ASB Bremen-Nord. „Demenz ist ein schleichender Prozess, der oftmals lange nicht erkannt wird, oft erst dann, wenn die Krankheit schon weit fortgeschritten ist. Je früher sich die Angehörigen damit auseinandersetzen, je besser können wir helfen. Wir wollen dazu beitragen, das Thema zu enttabuisieren.“ Unterstützung finden Betroffene auch bei den Netzwerkpartnern wie der Firma MediLog, die medizinische Hilfsmittel für verschiedene Bereiche führt. Das Unternehmen ist kompetenter Ansprechpartner, unter anderem bei fehlenden Nährstoffen aufgrund von Mangelernährung oder bei Inkontinenz. Ein umfangreiches Hygiene-Sortiment gehört ebenfalls zum Angebot. Der GLORIA Menü-Bringdienst versorgt Privathaushalte in Bremen und Oldenburg mit Mittagsverpflegung. Die Menüs werden durch spezielle Heißluftöfen in den firmeneigenen Lieferfahrzeugen erst auf dem Weg zum Kunden schonend gegart. Dadurch garantiert das Unternehmen eine heiße Anlieferung, bei der die Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente erhalten bleiben. Die HausNotruf Service gGmbH, die älteste HausNotruf-Zentrale Bremens, ist nicht nur für alleinlebende Senioren, sondern auch für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen eine ideale Möglichkeit, ein „gutes Gefühl der Sicherheit“ in den eigenen vier Wänden zu bewahren. In der Zentrale liegen beim Auslösen des Notrufes alle relevanten Daten vor, sodass auch dann Hilfe kommt, wenn der Kunde sich nicht mitteilen kann. Die Reha-Technik-Bremen (RTB) versorgt KundInnen mit Hilfsmitteln wie Rollstühle, Rollatoren, Badestühle, Toilettenstühle und Toilettensitzerhöhungen, Gehhilfen und anderen Alltagshilfen, die nach Möglichkeit über die Krankenkassen abgerechnet werden. Die fachkundigen MitarbeiterInnen des Unternehmens beraten am Firmenstandort, bei den KundInnen in deren häuslicher Umgebung oder auch im Krankenhaus. Viele Gesundheits-Angebote unter einem Dach – dafür steht die Heidberg-Apotheke. Die KundInnen werden bei unterschiedlichsten Krankheiten betreut. Erklärt werden beispielsweise Anwendung, Wirkung und Wechselwirkungen der vom Arzt verordneten Medikamente. Mit einem Vorbestell-Formular können Arzneimittel online reserviert werden.

Die Expertensprechstunde findet am Mittwoch, 13. Juni, von 15 bis 16.30 Uhr in den Räumlichkeiten des ASB Pflegedienstes in Bremen-Nord, Bremerhavener Heerstraße 30, statt. Die Veranstaltung ist für Besucher kostenfrei.

Foto: Renata Liedke, stellvertretende Pflegedienstleiterin beim ASB Bremen-Nord. Foto: ASB

Gerne noch zusätzlich ein Demenz-Foto

 

 

Montag, 18. Juni 2018, 20:00 Uhr

Montag, 18. Juni 2018, 20 Uhr

12. Philharmonisches Konzert

A musical tribute to Robert Mitchum

Songs Robert Mitchum sang ...

Walk on by, Fever, Dream a Little Dream of Me u.v.a.

Filmmusik von Elmer Bernstein,Dimitri Tiomkin, Ennio Morricone u.a.

aus: Die Glorreichen Sieben, High Noon, Spiel mir das Lied vom Tod u. a.

Dominique Horwitz Gesang, Jemma Endersby, Katja Symmanek, Minerva Diaz Perez background vocals, Frank Strobel Dirigent

Er war der harte Kerl in 31 „Western“, lehrte als Psychopath Max Cady in „Cape Fear“ die Kinobesucher das Fürchten, spielte – mit Charlotte Rampling an seiner Seite – nach Humphrey Bogart und Eliott Gould noch einmal den legendären Detective Philip Marlowe in Dirk Richards’ Hommage an den film noir „Farewell my Lovely“ und: sang! Fast in Vergessenheit geraten ist dieser Teil der Karriere des großen Robert Mitchum. Dominique Horwitz und Frank Strobel lassen die Bühne der Glocke mit uns zur Cinemascope-Breitbildleinwand für eine Kinolegende werden!

Montag, ab 20.ooUhr (großer Saal) / Konzerteinführung im kleinen Saal der Glocke um 19.30Uhr / Treffpunkt ASB Gäste im Foyer beim Stand der Bremer Philharmonie (Treppenhaus zum großen Saal) um 19.20Uhr

ASB Preise wieder zu 50%, also dadurch Kategorie I zu 25,50€ / Kategorie II zu 22,,-€ . Verbindliche Voranmeldung notwendig (begrenztes Kartenkontingent / Anmeldung bis zum 08.06.2018). Die Karte wird beim ASB bezahlt und in der Glocke über den ASB ausgehändigt.

 

Dienstag, 18. September 2018, 15:00 Uhr

Kunsthalle Bremen

What is Love? Von Amor bis Tinder

Fragen rund um die Liebe beschäftigen uns alle – ein Leben lang. Anhand von etwa 40 Werken aus der Sammlung der Kunsthalle Bremen geht die Ausstellung „What is Love? Von Amor bis Tinder“ zeitlosen Fragen zu Liebe, Partnerschaft, Erotik, Schönheit und Narzissmus nach.

Ergänzende Leihgaben befassen sich mit Online-Dating. Von zeitgenössischen Künstlern wird vor allem die international genutzte Dating-App Tinder immer wieder aufgegriffen. Sie gehört in Deutschland zu den am häufigsten heruntergeladenen und gleichzeitig am meisten diskutierten Dating-Apps. Es ist die erste museale Ausstellung, die das Phänomen Online-Dating aufgreift.
Die Ausstellung umfasst Werke aus verschiedenen Epochen. Sie zeigen unter anderem glückliche Paare, erotische Szenen und ideale Frauen. Präsentiert werden Gemälde, Skulpturen und Fotografien, beispielsweise von Anselm Feuerbach, Aristide Maillol, Pablo Picasso, Theodor Rehbenitz und Tom Wood. Viele der ausgestellten Werke aus der Bremer Sammlung waren seit Jahrzehnten nicht mehr zu sehen.
Eintritt Kunsthalle regulär jede/r TN / Führungsaufwand trägt der ASB

 

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.